Leben im Alter

Vorsorgen statt Nachsehen – die wichtigsten Dokumente auf einen Blick

Ein Schicksalsschlag wie ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann jeden treffen. Deshalb ist es empfehlenswert, auf einen Ernstfall angemessen vorbereitet zu sein. Auch beim Anlegen eines barrierefreien Wohnumfeldes ist Weitsicht und frühzeitige Planung gefragt. Wir haben für Sie die wichtigsten Dokumente und Anträge zur Vorsorge im Alter und bei Krankheit oder Unfall zusammengetragen und informieren Sie über Inhalte und Vorteile. Zudem finden Sie nützliche Tipps und Informationen zur Erstellung oder Beantragung. Sorgen Sie lieber vor, anstatt später das Nachsehen zu haben und legen Sie damit den Grundstein für ein selbstbestimmtes Leben im Alter.

Mit dem Alter verändern sich Lebensumstände und Bedürfnisse. Mit der Veränderung können neue Ausgaben auf Sie zukommen, die mit hohen Kosten einhergehen. Damit Sie sich ein angenehmes Leben auch leisten können, ist die richtige Altersvorsorge wichtig.
Was können Sie während der Berufsphase schon tun und was ist auch noch im Alter sinnvoll?

Mehr zu Finanzen im Alter

Welche Versicherungen im Alter sinnvoll sind? Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über einige der wichtigsten Versicherungen.

Wir geben Tipps und Hinweise, wie Sie am besten mit Ihren laufenden Versicherungen umgehen und welche es sich zu beantragen lohnt.

Mehr zu Versicherungen für Rentner

Für den Fall, dass Sie bedingt durch Krankheit oder einen Unfall Ihre Wünsche zur Betreuung nicht mehr äußern können, ist es nützlich, im Vorfeld bereits eine Betreuungsverfügung erstellt zu haben. Eine Betreuungsverfügung kann beispielsweise Wünsche zu Ort und Art der Versorgung umfassen. Sie dient somit der persönlichen und selbstbestimmten Vorsorge.

Erfahren Sie mehr zur Betreuungsverfügung

In einer Notfallmappe sind wichtige, persönliche Daten und Formulare übersichtlich zusammengetragen. Damit verschaffen Sie behandelnden Ärzten oder auch Angehörigen einen schnellen und umfassenden Überblick.

Erfahren Sie mehr zur Notfallmappe

Wenn der eigene Wille infolge eines Unfalls oder einer Krankheit nicht mehr frei geäußert werden kann, ermöglicht die Patientenverfügung, dass die Vorstellungen zu medizinischen Maßnahmen im Sinne des Patienten befolgt werden.

Erfahren Sie mehr zur Patientenverfügung

Träumen Sie davon, in den eigenen vier Wänden alt zu werden? Ein Treppenlift hilft dabei das Problem der eingeschränkten Mobilität im Alter zu überwinden, ist aber teilweise mit hohen Kosten verbunden. Mit einem Pflegekostenzuschuss können Sie Ihren Treppenlift finanzieren, falls Sie die Kosten für eine Anschaffung nicht selbst aufbringen können. Somit besteht auch für finanziell benachteiligte Personen die Möglichkeit, Treppen im eigenen Zuhause zu überwinden.

Erfahren Sie mehr zum Pflegekostenzuschuss

Das Testament regelt im Todesfall die Erbfolge. Der sogenannte Erblasser kann dabei festlegen, wer nach dem eigenen Ableben das Vermögen als Nachlass erhalten soll. Hinterlässt ein Mensch nach dem Tod dagegen kein wirksames Testament, so greift die gesetzliche Erbfolge, die nicht immer im eigenen Interesse ist.

Erfahren Sie mehr zum Testament

Mit einer Vorsorgevollmacht können Sie eine Person Ihres Vertrauens ernennen, die im Ernstfall, wie beispielsweise einer Erkrankung oder Verletzung, bestimmte Aufgaben für Sie erledigt. Der Bevollmächtigte entscheidet dann über verschiedene Maßnahmen.


Erfahren Sie mehr zur Vorsorgevollmacht


Ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, ist für die meisten Menschen von großer Bedeutung. Dazu zählt beispielsweise oft der Wunsch nach einem Leben in den eigenen vier Wänden. Doch mit zunehmendem Alter lässt die Mobilität häufig nach. Die eigene Wohnung kann dann plötzlich zum Hindernis werden. Zum Beispiel nimmt im Alter die Sturzgefahr zu und so sind Maßnahmen zur Sturzprophylaxe besonders wichtig. Eine Wohnung, welche auf barrierefreies Wohnen ausgereichtet ist, schafft Abhilfe. Wer vorausschauend agiert und die richtigen Anträge für Zuschüsse stellt, kann hierbei einen guten Teil der Kosten einsparen. Somit ist eine Finanzierung auch für finanziell benachteiligte Personen möglich.

Doch nicht nur vorsorgliche Maßnahmen rund ums eigene Zuhause sind im Alter sinnvoll. Stellen Sie beispielsweise mit einer Patientenverfügung sicher, dass Vorstellungen zu medizinischen Maßnahmen in Ihrem Sinne befolgt werden, wenn Sie diese nicht mehr selbst kundtun können. Nicht minder sinnvoll ist die Erstellung eines Testamentes, welches die gewünschte Erbfolge regelt. Sie können auch bereits nach einem geeigneten Pflegedienst suchen.

Wofür Sie sich letztlich auch entscheiden, eines haben all die Vorsorgemaßnahmen gemein: Sie ermöglichen auch bei körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung ein Stück Selbstständigkeit und erhöhen somit die Lebensqualität. Setzen Sie sich daher rechtzeitig mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinander und sorgen Sie dafür, dass auch im Alter oder nach einem unvorhersehbaren Schicksalsschlag die Weichen für ein Leben nach Ihren Vorstellungen gestellt sind.

© 2017 Ratgeber Treppenlift GmbH