Lifttypen

Plattformlift

Ein Plattformlift ist ein Transportmittel, das hauptsächlich für Rollstuhlfahrer und Menschen, die auf Gehhilfen und Rollatoren angewiesen sind, konstruiert wurde. Ihnen ermöglich er im Innen- oder Außenbereich ihres Zuhauses eine neue Mobilität und Barrierefreiheit. Mit einem Plattformlift lassen sich Treppen sicher und komfortabel überwinden. Das Schienensystem wird abhängig von der individuellen Treppensituation und Modell am vorhandenen Geländer befestigt oder auf den Treppenstufen verankert. 

Wie funktioniert ein Plattformlift?

Ein Plattformlift besteht aus einer Plattform, einer Auffahrrampe und Sicherheitswänden. Bedient werden kann er mittels einer Bedienkonsole am Lift selbst oder mit Hilfe einer Fernbedienung, die in der Regel mitgeliefert wird.

Bei einem Plattformlift kann die Person sitzend auf dem ausklappbaren Klappsitz oder aber mit dem Rollstuhl zusammen transportiert werden. Ein Umstieg von Sitzlift auf Rollstuhl entfällt. Der Nutzer fährt ebenerdig bzw. über eine kleine Rampe in den Plattformlift ein und wird dann nach oben befördert. Der Lift bewegt sich dabei entlang der Schiene über die Treppenstufen hinweg wie ein Sitzlift.

Plattformlift

Plattformlift-Preise checken? Jetzt bis zu 3 Angebote ausgewählter Anbieter mit wenigen Klicks anfordern!

Angebote anfordern >

Wann ist ein Plattformlift sinnvoll?

  • Überwindung von Treppen, wenn ein Treppenlift aufgrund der Mitnahme von Gehhilfen nicht infrage kommt.
  • Überwindung der Etage, wenn schwerere Lasten zusätzlich transportiert werden müssen, wie z.B. Rollatoren, Sauerstoffkonzentratoren oder Infusionsgeräte.
  • Zur Überwindung von Treppen für Nutzer, die gemeinsam mit ihrem Rollstuhl befördert werden sollen.

Wie hoch sind die Kosten für einen Plattformlift?

Die Kosten für einen Plattformlift variieren, da die Schienen maßangefertigt werden müssen und je nach Standort unterschiedlichen Belastungen aushalten sollen. Ein witterungsresistenter Plattformlift muss z. B. Sonne, Regen und Schnee standhalten können und ist entsprechend teurer. Generell richtet sich der Preis nach der Schienenlänge, Treppenhöhe und auch der Anzahl der Kurven.

Kostenübersicht Plattformlift

Lifttyp Treppenform Bereich Preisspanne*
Plattformlift gerade innen € 8.000 bis 15.000
Plattformlift kurvig innen € 12.000 bis 19.000
Plattformlift gerade außen € 9.000 bis 16.000
Plattformlift kurvig außen € 13.000 bis 25.000

Ist ein Plattformlift auf jeder Treppe machbar?

Da ein Plattformlift aufgrund seiner Form etwas mehr Platz in Anspruch nimmt, sollte die Machbarkeit vor dem Einbau immer durch einen Fachberater überprüft werden. Ob es sich dabei um eine gerade Treppe, eine kurvige Treppe oder eine Treppe im Außenbereich handelt, ist für die Machbarkeit weniger relevant. Entscheidend ist vielmehr, wie breit die Treppe ist und wieviel Platz am Treppenende bzw. -anfang für den Ein- und Ausstieg zur Verfügung steht.

Um die Machbarkeit des Plattformlifts zu gewährleisten, sollte Ihre Treppe zu Hause mindestens 90 cm breit sein. Bei kurvigen Treppen sollte die Mindestbreite 100 cm betragen, denn die viereckige Plattform nimmt entsprechend viel Platz in der Kurve ein. Bei Mehrfamilienhäusern oder öffentlichen Gebäuden ist die Mindestbreite gesetzlich geregelt und sollte 110 cm betragen.

Plattformlifte sind ähnlich wie Treppenlifte am Treppenende ein- und ausklappbar. Hier sollte eine ebenerdige, waagerechte und tragfähige Stellfläche in einer Mindestgröße von 90 x 140 cm zur Verfügung stehen.

Der Einbau

Der Einbau von Plattformliften ist etwas aufwändiger als der Einbau von regulären Sitzliften, läuft in der Regel aber ähnlich ab.

Zunächst wird Ihr Berater mit Ihnen einen Anlieferungstermin vereinbaren. Die Einzelteile des Plattformliftes werden dann von einem Spediteur angeliefert und die Verpackungselemente auf Wunsch fachgerecht entsorgt. Anschließend werden am vereinbarten Montagetermin die Servicetechniker den individuell angefertigten Plattformlift einbauen.

Aufgrund des Gesamtgewichts wird häufig ein Zwei- oder Mehrschienensystem eingebaut, das sich wie ein zusätzliches Geländer nach oben windet. Sollte kein Geländer vor Ort sein, kann das Schienensystem auch auf den Treppenstufen oder an der Wand mit Bohrungen installiert werden. Erst nach dem Einbau der Schiene wird der Lift selbst montiert. Danach wird die gesamte Anlage gründlich von den Servicemitarbeitern getestet und zum Schluss werden Sie in die Benutzung eingewiesen.

Die Dauer des Einbaus bei Ihnen vor Ort ist stark von der Länge und der Treppenarchitektur (kurvig oder gerade) abhängig. In der Regel kann eine kurze, gerade Liftanlage innerhalb eines Tages (etwa 6 Stunden) eingebaut werden. Der Einbau eines Plattformliftes über mehrere Etagen kann sich hingegen bis auf drei Tage hinziehen.

Unser Tipp: Fragen Sie bei der Auswahl des Anbieters nach, wie viele Montagen die Mitarbeiter schon durchgeführt haben. Bei erfahrenen Anbietern sitzt beim Einbau des Plattformliftes jeder Griff und geht entsprechend schnell. Selbst die beste Planung und Beratung vorab ist nichts wert ohne eine fachgerechte Umsetzung bei Ihnen zu Hause.

Ist ein Umbau notwendig?

Nein, ein Plattformlift kann auch nachträglich eingebaut werden. Entscheidend ist jedoch die Größe des Treppenhauses und die Breite der Treppe. Wenn genug Platz vorhanden ist, kann in aller Regel ein Plattformlift installiert werden. Es sind keine speziellen Fundamente notwendig. Der Plattformlift wird mit seiner Schienenführung ähnlich wie ein handelsüblicher Treppenlift entlang dem Treppenverlauf aufgebaut und kann bei einem Umzug problemlos zurückgebaut werden.

alt text

Mit nur fünf Fragen bis zu 3 Angebote ausgewählter Treppenlift Anbieter erhalten.

Welche Anforderungen haben Sie an einen Lift?

(Mehrfachauswahl möglich)

Ihre Kontaktdaten

Wer soll die kostenlosen Angebote erhalten?

Felder mit * sind Pflichtfelder
Zum Datenschutzhinweis

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

*Bei den angegebenen Preisspannen handelt es sich um Durchschnittspreise für Liftanlagen über eine Etage. Die Preisspanne kann je nach Anbieter variieren.

Die Kosten mögen auf den ersten Blick hoch erscheinen, viele Institutionen gewähren jedoch Zuschüsse auf den Kauf eines Plattformlifts. Die finanzielle Unterstützung ist stark abhängig von Ihrer persönlichen Situation: Beim Vorliegen eines Pflegegrades bezuschusst z.B. die Pflegekasse mit bis zu € 4.000,- pro Person, bei einem Arbeitsunfall o.Ä. kann die Berufsgenossenschaft einen Teil der Kosten übernehmen. Andere regionale Träger oder Banken wie die KfW-Bank gewähren wiederum andere Zuschüsse oder ermöglichen günstige Kredite. Informieren Sie sich und prüfen Sie schon vorab, inwiefern Ihre Anschaffung unterstützt wird. So können Sie viel Geld sparen!

Eine günstige Alternative ist eventuell der Gebrauchtkauf. Achten Sie hierbei auf Zustand, Technik, Sicherheit, Garantien und Einbaukosten (bei Gebrauchtkauf meistens nicht inklusive). Lesen Sie hier weitere hilfreiche Informationen zum Thema gebrauchter Plattformlift. Wenn Sie den Plattformlift nur für einen bestimmten Zeitraum benötigen, ist unter Umständen eine Miete günstiger. In der Rubrik Kosten und Finanzierungen werden diese Möglichkeiten näher erläutert.

Für Rollstuhlfahrer ideal: der Plattformlift

Plattformlifte kommen vor allem zum Einsatz, um Rollstuhlfahrern eine komfortable Überwindung von Treppen zu ermöglichen. Neben den Plattformliften schaffen Hublifte als weitere Rollstuhllift-Variante ebenso Barrierefreiheit, wobei Hublifte treppenunabhängig funktionieren und einen rein vertikalen Transport nach oben oder unten bieten. Sie werden in der Regel neben den Treppen verbaut und sind die Spezialisten für geringe Förderhöhen (bis 1,80 m), wohingegen Plattformlifte größere Höhen überwinden können, da sie entlang der Treppen montiert werden, die sehr individuelle Längen haben können. Beide Arten von Liften sind als Behindertenlifte geeignet, hier sollte je nach Fall entschieden werden.

Sicherheit bis ins Detail

Gerade der Sicherheitsaspekt wird bei Plattformliften groß geschrieben. So verfügen viele Modelle über die sogenannte Totmannsteuerung, die bewirkt, dass sich der Lift nur bei gedrücktem Schalter bewegt. Wird der Schalter losgelassen, hält auch der Lift automatisch an.

Rollstuhlfahrer können ganz bequem über die flachen Auffahrklappen auf die Plattform fahren. Dann werden diese Auffahrklappen automatisch hochgeklappt, sodass der Rollstuhl nicht zurückrollen kann. Zudem bieten noch ein Notstoppschalter und bei einigen Modellen auch Sicherheitsbügel, die man vor der Fahrt herunterklappen kann, dem Nutzer eine sichere Fahrt mit dem Plattformlift in die nächste Etage.

Plattformlifte für den Innen- und Außenbereich

Rollstuhlfahrer sind nicht nur innerhalb des Hauses auf eine Hilfe bei der Überwindung von Treppen angewiesen, sondern auch im Außenbereich. In Eingangsbereichen von öffentlichen Gebäuden führen häufig Treppen zur Eingangstür, die für Rollstuhlfahrer ein unüberwindliches Hindernis darstellen. Darum setzen Kommunen vor ihren Gebäuden oft auf Plattformlifte, um Rollstuhlfahrern den barrierefreien Zugang zum Eingang zu ermöglichen

Plattformlifte im Außenbereich

Aber auch vor Privatgebäuden mit höher gelegenen Eingängen, die oftmals zum Beispiel in bergigen Gebieten zu finden sind, oder Häusern mit einer längeren Treppe, die in den Garten führen, ist ein Plattformlift eine gute Wahl. Denn hier leistet er einen bequemen Transport.

Für den Außeneinsatz gibt es speziell gefertigte Anlagen aus wetterfesten Materialien, denen Feuchtigkeit, Frost oder Hitze nichts ausmachen.

Plattformlift auch bei schweren Lasten im Einsatz

Plattformlifte sorgen für eine sichere und komfortable Beförderung von Rollstuhlfahrern über die Treppen hinweg zur nächsten Etage. Nutzer können auch entscheiden, wie groß die Plattform ihres Liftes sein soll. Es sind verschiedene Maße wählbar, je nach individueller Größe des Rollstuhles bzw. entsprechend des persönlichen Bedarfs. Zudem verfügen einige Modelle der Plattformlifte über eine hohe Tragfähigkeit von bis zu 300 kg, sodass der Rollstuhlfahrer zusätzlich noch schwere Taschen oder andere Gegenstände befördern kann. Damit ist der Plattformlift auch als Lastenaufzug eine wertvolle Hilfe im Alltag.

Das könnte Sie auch interessieren

Andreas Lanzens Haus soll rollstuhlgerecht werden. Mehr

Mit einem Hublift die Treppe senkrecht überwinden. Mehr

Alle Infos zu dem typischen Treppenlift. Weiterlesen

© 2017 Ratgeber Treppenlift GmbH