Ihr Ratgeber zu Treppenliften und barrierefreiem Leben

Ob mit nachlassender Mobilität im Alter oder aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit in jungen Jahren – Treppenlifte ermöglichen es selbstständig und unabhängig den Alltag bewältigen und in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können.

Treppenlift Machbarkeit Checkliste

Über 90 Prozent aller Treppenhäuser können mit einem Lift ausgestattet werden. Nutzen Sie unsere Checkliste mit allen Themen zur Machbarkeit eines Treppenlift-Einbaus. Zur Treppenlift Machbarkeit

Sitzlift an Treppenaufgang

Der Markt bietet mittlerweile eine große Auswahl an Sitziften an. Für jeden gibt es den passenden Sitzlift. Über eine ein- oder zweigliedrige Schiene wird der Sitzlift befördert. Erfahren Sie mehr über Sitzlifte

Verzeichnis verschiedener Anbieter von Treppenliften

Da die Suche nach einem geeigneten Treppenliftanbieter oftmals zeitintensiv ist, haben wir Ihnen hier eine Liste mit Anbietern zusammengetragen, damit Sie schnell fündig werden.
Zum Anbieterverzeichnis

Erfahrungsbericht
Helga & Karl Liebig

Seit 36 Jahren wohnen Helga (61) und Karl Liebig (63) in ihrem Reihenhaus in Pulheim bei Köln. Die beiden fühlen sich hier pudelwohl, auch wenn die steilen Treppen zunehmend zur Herausforderung werden. Daher möchte das Paar schon jetzt die Weichen für die Zukunft stellen und ihr Haus altersgerecht aufrüsten. Zum Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht
Annette Schäfer und ihre Eltern

Annette Schäfer ist 51 Jahre alt und möchte ihre Eltern im Alter unterstützen. Mutter und Vater sind seit 1977 an das Haus der Familie gewöhnt und die Tochter möchte einen Umzug der Eltern vermeiden. Daher hat sie die Initiative ergriffen und den barrierefreien Ausbau des Elternhauses in die Wege geleitet. Zum Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht
Andreas Lanzen

Andreas Lanzen ist einer von rund 120.000 Menschen in Deutschland, die an Multipler Sklerose erkrankt sind. Lanzen hat daher sein Wohnumfeld so gestaltet, dass er keinerlei Einschränkungen erfährt. Darüber hinaus nutzt er auch technische Hilfsmittel. Diese unterstützen ihn schon seit Jahren zuverlässig bei akuten Krankheitsschüben. Zum Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht
Lothar Meyer

Lothar Meyer ist Mitglied der Kirchenverwaltung in einer bayrischen Kleinstadt und dort speziell für Bauten und Anschaffungen zuständig. Nun soll das örtliche Pfarrheim altersgerecht ausgestattet werden. Die Herausforderung: Das Gebäude bot keinen Platz für einen Aufzugeinbau und der finanzielle Spielraum für eine Alternative war klein. Zum Erfahrungsbericht

Wie finde ich den richtigen Treppenlift für mich?

Die vielen verschiedenen Treppenlift-Modelle auf dem Markt sind auf spezielle Behinderungen und örtliche Gegebenheiten ausgerichtet. Bei der großen Auswahl an Produkten ist es manchmal nicht einfach, den Überblick zu behalten. Die weitaus gebräuchlichste Variante sind die Sitzlifte, die sich an Senioren wie auch an gehbehinderte Personen richten.

Plattformlifte und Hublifte sind hingegen speziell für Rollstuhlfahrer konstruiert und transportieren diese im Rollstuhl sitzend. Treppenlifte gibt es für gerade, kurvige, enge und steile Treppen. Sie sind in nahezu allen Treppenhäusern installierbar, da nur sehr wenige Voraussetzungen gegeben sein müssen. Selbst in Außenbereichen sind wetterfeste Treppenlift-Modelle einsetzbar.

Gut zu wissen:


Ca. 30 Prozent der Menschen im Alter über 65 Jahre stürzen mindestens einmal pro Jahr. Die meisten Stürze geschehen im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung. Insbesondere Treppen stellen ein hohes Sturzrisiko dar. Ein Treppenlift kann Abhilfe schaffen.

Mehr zur Sturzprophylaxe

Kosten und Finanzierung

Die Anschaffung eines Treppenlifts ist eine größere Investition und nicht für jeden Interessenten ohne Weiteres zu leisten. Aus diesem Grund haben Treppenlift-Anbieter verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung im Programm. Diese sind auf den Kunden abgestimmte Finanzierungsangebote, die seine individuelle Situation berücksichtigen.

Sie können Treppenlifte auch gebraucht erwerben, wodurch der Kaufpreis günstiger wird. Gebrauchte Lifte sollten fachmännisch aufbereitet sein.

Möchten Sie Ihren Treppenlift nur zeitlich begrenzt nutzen, besteht die Möglichkeit, ihn für den gewünschten Zeitraum zu mieten. Auch das kann eine kostengünstige Alternative sein.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Förderungen von bundesweiten oder regionalen Trägern zu beantragen. Dadurch können Sie größere Summen sparen. Sind Sie beispielsweise als pflegebedürftig eingestuft worden, ist der Antrag auf einen Pflegekosten-Zuschuss möglich, der pro Person bis zu € 4.000,- betragen kann.

Kosten für Treppenlift kalkulieren

Die Kosten eines Treppenlifts setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Neben den baulichen Gegebenheiten bestimmen auch die persönlichen Wünsche den Preis. Zu den Treppenlift Kosten

Treppenlift mieten

Gerade für Menschen, die einen Treppenlift nur für einen bestimmten Zeitraum benötigen, lohnt sich ein Kauf nicht. Daher ist der Treppenlift zur Miete eine gute Alternative.
Zur Treppenlift Miete

Treppenlift Zuschüsse

Bei der Anschaffung eines Treppenlifts können Zuschüsse bei öffentlichen Institutionen beantragt werden. Welche Einrichtung für den Antragssteller zuständig ist, ist immer unterschiedlich.
Zu den Treppenlift Zuschüssen

Mann nimmt Probefahrt mit Treppenlift vor

Gute Treppenlift-Anbieter bieten Ihnen einen kostenlosen und unverbindlichen Termin bei einem Kunden an, sodass Sie den Lift testen und sich mit dem Besitzer austauschen können.
Zur Treppenlift Probefahrt

Leben mit Behinderung

Das Thema Mobilität spielt für Menschen mit Behinderung eine große Rolle. Und auch im Arbeitsleben bringt eine Behinderung oft Herausforderungen mit sich.
Mehr zum Leben mit Behinderung

Leben im Alter

Das Rentenalter ist einer der schönsten Lebensabschnitte. Wer körperlich etwas eingeschränkt ist, genießt die Zeit am besten in einem barrierefreien Wohnumfeld. Mehr zum Leben im Alter

Welchen Service kann man erwarten?

Es gibt große Unterschiede bei den Service-Leistungen der Treppenlift-Anbieter. Sie sollten darauf achten, von Anfang an professionell und umfassend beraten zu werden. Ansprechpartner sollten gut erreichbar, schnell vor Ort sein und alle Ihre Fragen kompetent beantworten.

Wichtig: Eine Beratung und die erste Begutachtung Ihrer Treppensituation sollte immer kostenfrei und unverbindlich von Ihrem Anbieter durchgeführt werden.

Gute Treppenlift-Anbieter bieten zudem als Service eine Probefahrt auf einem Treppenlift bei einem ihrer Kunden an. Sie ermöglicht dem Interessenten, ein Gefühl für die Anlage und deren Bedienung zu bekommen. Bei einer Probefahrt wird deutlich, auf welche Ausstattungselemente es ankommt und welche vielleicht weniger wichtig sind. Wenn dann noch Beratung zu Fördermöglichkeiten und Zuschüssen sowie Garantieerweiterungen, professionelle Montage und optionale Wartung mit angeboten werden, ist das ein Zeichen für guten Service.

Der klassische Sitzlift

Der Sitzlift ist der Klassiker unter den Treppenliften. Wie der Name schon sagt, wird die Treppe sitzend überwunden. Der Markt bietet mittlerweile eine große Auswahl an Sitziften an. Für jede Wohnung und für jedes Bedürfnis gibt es den passenden Sitzlift. Über eine ein- oder zweigliedrige Schienen wird der Sitzlift befördert.

Mehr zum Sitzlift

Wohnen im Alter

Wohnen im Alter - das ist ein zentrales Thema nicht nur für Senioren. Im Idealfall beginnen Sie rechtzeitig mit der "Umrüstung" Ihrer Wohnung bzw. Ihres Hauses, um im Alter einen Umzug in ein Pflegeheim möglichst lange zu vermeiden. Gezielte Umbaumaßnahmen und Hilfsmittel wie Treppenlifte ermöglichen ein barrierefreies Wohnen. Wir geben Ihnen dazu hilfreiche Informationen und Tipps an die Hand.

Zum Wohnen im Alter

Barrierefreiheit beginnt in den eigenen vier Wänden

Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit in der Wohnung können aufwendig und kostspielig sein. Zur Überwindung von Treppen können für mehr Barrierefreiheit Treppenlifte ohne großen Aufwand montiert werden. Treppenlifte müssen nicht zwangsläufig teuer sein, denn sie können gebraucht angeschafft oder gemietet werden. Treppenlifte erlauben Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ihr Zuhause wieder vollumfänglich zu nutzen und sämtliche Etagen zu erreichen. Das bedeutet nicht nur ein selbstbestimmteres und unabhängigeres Wohnen, sondern ebenfalls mehr Lebensqualität und Freude im Alltag.

Treppenlifte sind für Menschen bestimmt, die aus eigener Kraft Treppen nicht mehr oder nur unter großen Mühen bewältigen können. Das können gehbehinderte Personen oder Senioren sein, die aufgrund ihres Alters diese Hilfe benötigen. Von den Vorteilen der Treppenlifte profitieren damit verschiedene Zielgruppen.

Doch Barrierefreiheit endet nicht an der eigenen Haustür. Wie sieht es auf den Straßen oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln aus, wenn Personen mit eingeschränkter Mobilität unterwegs sind?

Natürlich haben Städte und Gemeinden längst reagiert und kommen ihren Verpflichtungen zu mehr Barrierefreiheit auf Straßen, in öffentlichen Gebäude oder im Personennahverkehr nach. Doch ist noch viel zu tun. Je nach Kommune sind Maßnahmen in unterschiedlichem Umfang zur Schaffung von Barrierefreiheit ergriffen worden.
Es gibt aber noch viele Herausforderungen, bis Menschen mit Behinderungen oder Mobilitätseinschränkungen nicht nur zu Hause barrierefrei wohnen, sondern sich auch außerhalb der eigenen vier Wände problemlos bewegen können - sei es auf barrierefreien Reisen, bei Freizeitangeboten oder in Bezug auf einen behindertengerechten Arbeitsplatz.

© 2016 Ratgeber Treppenlift GmbH