Kosten & Finanzierung

Aktuelle Treppenlift-Kosten und Preisspannen

Eine konkrete Übersicht über die Kosten eines Treppenlifts findet man auf den Anbieterseiten selten. Das liegt zum einen an den unterschiedlichen baulichen Voraussetzungen bei Wohnungen und Häusern, zum anderen an den persönlichen Bedürfnissen jedes einzelnen. Denn ein Treppenlift wird genau auf die Bedürfnisse und Ansprüche der bedürftigen Person abgestimmt. Und genau hier liegen die ersten Unterschiede in den Kosten begründet. So ist das System für einen Rollstuhlfahrer anders als die Technik für Personen, die sich selbstständig in einen Lift setzen können.

Die Vielzahl an Faktoren, welche die Kosten beeinflussen, machen einen Preisvergleich komplex. Nutzen Sie unseren Preisrechner, um eine ungefähre Preisspanne für Ihre individuelle Situation herauszufinden:

Treppenlift Preisrechner

1. Welchen Verlauf nimmt Ihre Treppe?

2. Welche Art von Lift benötigen Sie?

3. Wo soll der Lift installiert werden?

Diese Faktoren bestimmen die Kosten eines Treppenlifts:

  • Modelltyp und Bezugsart
  • Individuelle Ansprüche und Wünsche
  • Individuell angefertigtes Schienensystem
  • Standort (Innen- oder Außenbereich)

Von Premiumanbietern und deren Sorglos-Servicepaket bis hin zu kleinen regionalen Anbietern, bei denen sich die Bedürftigen nach Erwerb eines Lifts um vieles selbst kümmern müssen: Der Markt ist vielfältig und hat für jeden Kunden und dessen Anforderungen das jeweilige Angebot parat. Aber auch hier sollten die Kosten verglichen werden oder über die Möglichkeit einer Treppenlift-Miete oder eines Gebrauchtliftes nachgedacht werden.

Schauen Sie einfach in unser Anbieterverzeichnis. Dort finden Sie eine Auswahl an Anbietern, die sowohl Neuprodukte, Mietangebote oder gebrauchte Lifte zur Verfügung stellen und Qualität und Sicherheit garantieren.

Des Weiteren spielen die baulichen Gegebenheiten beim Preis eine entscheidende Rolle. Ein Treppenlift für eine Treppe, die schnurrgerade hinauf führt, ist um einiges günstiger als der Einbau für eine Wendeltreppe. Hier muss jede Situation einzeln geprüft werden. Am besten lassen Sie sich von einem Experten vorab am Telefon hinsichtlich der Kosten für Ihren Treppenlift beraten, um im weiteren Schritt einen Termin mit einem Serviceberater vor Ort zu vereinbaren.

Die Kosten für einen Treppenlift sind individuell und stellen sich aus folgenden Faktoren zusammen:

  • Installationsbereich: innen oder außen
  • Gebäudetyp: Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Reihenhaus
  • Tragkraft: personenspezifisch
  • Etagenführung: über eine oder mehrere Etagen
  • Treppenarten: gerade oder kurvig
  • Treppenliftzustand: neu oder gebraucht
  • Anschaffungszeitraum: Expresslieferung oder mehrere Wochen
  • Modellauswahl und Ausstattung: Material, Design, Konstruktion
  • Technische Funktionen: Bedienung, Sicherheit
  • Bauliche Extras: Durchgänge vorhanden?
  • Serviceleistungen des Anbieters oder Herstellers
  • Instandhaltung: Wartungsvertrag ja oder nein

Machen Sie den Preis-Check: Jetzt bis zu 3 Angebote ausgewählter Treppenlift-Anbieter mit wenigen Klicks anfordern.

Angebote anfordern >

Was kostet ein Treppenlift? Mit diesem Preis müssen Sie rechnen

Die Treppenlift-Kosten auf einen Blick

Die Preisspanne bei der Anschaffung eines Treppenlifts variiert je nach Anforderungen und den Gegebenheiten am Einbauort.

Die folgende Tabelle hilft Ihnen dabei, sich einen Überblick über die zu erwartenden Kosten zu machen.

Lifttyp Treppenform Bereich Preise/Kosten*
Sitzlift gerade innen € 3.800 bis € 9.800
Sitzlift kurvig innen € 8.000 bis € 15.000
Sitzlift gerade außen € 3.884 bis € 7.500
Plattformlift gerade innen € 8.000 bis € 15.000
Plattformlift kurvig innen € 12.000 bis € 19.000
Plattformlift gerade außen € 9.000 bis € 16.000
Plattformlift kurvig außen € 13.000 bis € 22.000
Hublift Höhe bis 1,79 Meter innen und außen € 5.032 bis € 15.500

*Bei den angegebenen Preisspannen handelt es sich um Durchschnittspreise für Liftanlagen über eine Etage. Die Preisspanne kann je nach Anbieter variieren.

alt text

Mit nur fünf Fragen bis zu 3 Angebote ausgewählter Treppenlift Anbieter erhalten.

Welche Anforderungen haben Sie an einen Lift?

(Mehrfachauswahl möglich)

Ihre Kontaktdaten

Wer soll die kostenlosen Angebote erhalten?

Felder mit * sind Pflichtfelder
Zum Datenschutzhinweis

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Treppenlift-Kosten bis zum Einbau

Die Beratung am Telefon und vor Ort mit einem Treppenlift-Experten ist in der Regel kostenlos und unverbindlich. Sollte hier ein Anbieter etwas anderes kommunizieren, nehmen Sie Abstand! Alle großen Anbieter bieten umfassende Beratungen immer kostenlos an.

Auch das Aufmaß der Treppe ist immer kostenlos. Der Berater misst bei Ihnen vor Ort alle wichtigen Details wie Anzahl der Treppenstufe, Höhe der einzelnen Stufen etc. aus und fertigt auf dieser Basis einen Konstruktionsentwurf an, der Ihnen zur finalen Prüfung zugeschickt wird.

Kosten nach dem Einbau

Nachdem der Treppenlift eingebaut und täglich in Benutzung ist, sollte dieser auch lange und vor allem sicher Ihre Beförderung in eine andere Etage gewährleisten.

Eine regelmäßige Wartung und Pflege ist dafür unerlässlich. Diese sollte nicht eigenständig unternommen werden, sondern von Fachkröften durchgeführt werden, damit die Sicherheitsleistungen gewährleistet bleiben. Auch Reparaturen können bei täglicher Nutzung anfallen. All diese Serviceleistungen können Kosten verursachen.

Prüfen Sie, ob Ihr ausgewählter Anbieter auch nach dem Kauf für Reparaturen zur Verfügung steht. Besonders günstige Anbieter lassen die Kunden nach dem Einbau häufig allein und nehmen keine Reparaturen vor. Überlegen Sie auch, ob für Sie ein Wartungsvertrag lohnt.

Durch den Abschluss eines Service- oder Wartungsvertrages können böse oder unangenehme Überraschungen umgangen werden. Eine jährliche Wartung reicht bei normalem Betrieb und Einsatz in der Regel aus. Ein Jahresvertrag für die Wartung eines Treppenlifts beläuft sich auf Kosten in einer Höhe von etwa 200 bis 300 Euro.

Ein anderer Punkt ist die Dauer der Garantieleistung. In der Regel geben die Anbieter 2 bis 5 Jahre Garantie auf den Lift. Vergleichen Sie und suchen Sie das für sich günstigste Angebot aus.

Darauf sollten Sie bei den Kosten achten

  • Hüten Sie sich vor günstig erscheinenden Pauschalangeboten. Nur derjenige, der Ihre Treppe kennt, kann Ihnen ein reales Angebot machen.
  • Achten Sie auf kompetente und individuelle Beratung. Der Berater sollte sich Zeit für Sie nehmen und auf Ihre Bedürfnisse eingehen.
  • Sprechen Sie mit Treppenlift-Experten und lassen Sie sich von ihm bezüglich Krankenkassenzuschüssen oder anderer Verbände beraten. So kann der Preis häufig günstiger werden als gedacht.
    (Wichtig: Zuschüsse müssen vor dem Kauf beantragt werden.)
  • Überlegen Sie, ob sich für Sie ein Mietmodell, das Kosten spart, lohnt.
  • Prüfen Sie, ob ein gebrauchter Lift in Frage kommt, diese sind häufig günstiger als neuproduzierte Lifte.
  • Prüfen Sie, welche Folgekosten bei den einzelnen Anbietern für die Instandhaltung Ihres Treppenlifts entstehen.
  • Informieren Sie sich rechtzeitig über die Finanzierungsmöglichkeiten.

Bei Schäden oder eventuellen Ausfällen an Ihrem Treppenlift ist schnelle Hilfe nötig. Daher sollten Sie darauf achten, dass Ihr Anbieter einen Servicetechniker in Ihrer Nähe bereitstellen und der Notfallservice zu jeder Zeit gewährleistet werden kann. Neben den Kosten für die Reparatur fallen meist auch Kosten für die Anfahrt der Servicetechniker an. Daher ist es ratsam, wenn Sie sich für einen Anbieter entscheiden, der einen Kundendienst in Ihrer Nähe aufweisen kann und der dann auch innerhalb von 24 Stunden den Fehler beheben kann.

Kosten für den Ausbau des Treppenlifts

Wird der Treppenlift nicht mehr benötigt, ist ein Rückbau unvermeidbar. Dieser Ausbau sollte schnell, sauber, unproblematisch und möglichst kostengünstig erfolgen. Am besten veranlassen Sie den Rückbau durch die Firma, bei der Sie den Lift erworben haben.

Klären Sie auch schon vor der Anschaffung ab, welche Kosten bei einem eventuellen Ausbau entstehen können. Der Aufwand der Demontage ist durch Anfahrts-, Personal- Transport- und Entsorgungskosten nicht zu unterschätzen.

Rückkauf des Treppenlifts

Wenn der Lift nicht mehr gebraucht wird, möchten ihn die Besitzer oder deren Angehörige natürlich gern verkaufen. Je nach Modell und Abnutzungsgrad bieten manche Anbieter Ihnen an, den gebrauchten Treppenlift zurückzukaufen. Dazu verpflichtet sind diese jedoch nicht.

Ein Verkauf bedeutet aber immer auch einen Verlust, denn häufig erhalten Sie nur einen kleinen Anteil vom Kaufpreis – in der Regel wenige Hundert Euro – zurück. Das erscheint auf den ersten Blick wenig, ist aber durchaus angemessen, da die gebrauchten Lifte aufwändig wieder aufbereitet werden müssen und die Schiene – maßangefertigt für Ihre Treppe – normalerweise nicht mehr wiederverwendbar ist.

Jetzt bis zu 3 Angebote ausgewählter Treppenlift-Anbieter mit wenigen Klicks anfordern

Angebote anfordern >

Das könnte Sie auch interessieren

So erhalten Sie einen guten Preisvergleich. Mehr

Ein Treppenlift ist fast auf allen Treppen möglich. Mehr

Die wichtigsten Faktoren zur Anbietersuche. Weiterlesen

© 2017 Ratgeber Treppenlift GmbH