Älteres Paar informiert sich über Treppenlift Preise

Aktuelle Treppenlift-Kosten und Preisspannen

Eine konkrete Übersicht über die Kosten eines Treppenlifts finden Sie auf den Seiten der Anbieter selten. Das liegt zum einen an den unterschiedlichen baulichen Voraussetzungen bei Wohnungen und Häusern, zum anderen an den persönlichen Bedürfnissen jedes einzelnen Nutzers. Da ein Treppenlift individuell auf die Bedürfnisse und Ansprüche seines Nutzers abgestimmt wird, variieren die Anschaffungskosten. So ist das System für einen Rollstuhlfahrer anders als die Technik für Personen, die sich selbstständig in einen Lift setzen können.

Treppenlift Kosten: eingebauter Treppenlift im Zuhause

Was kostet ein Treppenlift? Mit diesem Preis müssen Sie rechnen

Die Preisspanne bei der Anschaffung eines Treppenlifts variiert je nach Lifttyp und den Gegebenheiten am Einbauort.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine erste grobe Übersicht zu den Preisen. Für eine genauere Kostenaufstellung fordern Sie am besten ein individuelles Angebot an. Vergessen Sie dabei nicht, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen.

Treppenlift Kosten im Überblick

Bei den angegebenen Preisspannen handelt es sich um Durchschnittspreise für Liftanlagen über eine Etage. Die Preisspanne kann je nach Anbieter variieren.

Tabelle horizontal scrollbar

Lifttyp Treppenform Bereich Preise/Kosten*
Sitzlift gerade innen € 3.800,- bis € 9.800,-
Sitzlift kurvig innen € 8.000,- bis € 15.000,-
Sitzlift gerade außen € 4.500,- bis € 7.500,-
Plattformlift gerade innen € 9.000,- bis € 15.000,-
Plattformlift kurvig innen € 12.000,- bis € 25.000,-
Plattformlift gerade außen € 9.000,- bis € 15.000,-
Plattformlift kurvig außen € 15.000,- bis € 25.000,-
Hublift Höhe bis 1,79 Meter innen und außen € 5.700,- bis € 15.000,-
Hublift Höhe bis 3,00 Meter innen und außen ab € 17.500,-

Tobias Bonk, seit 5 Jahren Treppenlift-Berater bei unserem Partner, der Wokon GmbH**

Tobias Bonk, seit 5 Jahren Treppenlift-Berater bei unserem Partner, der Wokon GmbH**

Treppenlift-Vergleich vom Experten

Ein erfahrender Treppenlift-Experte nimmt Ihre Wünsche auf und findet 3 passende Angebote für Sie. Dabei vergleicht er Lifte von bis zu 6 verschiedenen Anbietern – so finden Sie den besten Lift!

100 % kostenfrei & ohne Auftragspflicht

Münzen und einen Kugelschreiber auf einem Tisch

Diese 4 Faktoren bestimmen die Kosten eines Treppenlifts Wie kommt der Preis für einen Treppenlift zustande?

  • Modelltyp und Bezugsart
  • individuelle Ansprüche und Wünsche
  • individuell angefertigtes Schienensystem
  • Standort (Innen- oder Außenbereich)

Ob Premiumanbieter und deren Sorglos-Servicepaket oder kleine regionale Anbieter, bei denen Sie sich nach Erwerb eines Lifts um vieles selbst kümmern müssen: Der Markt ist vielfältig und hat für jeden Kunden und dessen Anforderungen das jeweilige Angebot parat. Es empfiehlt sich daher, die Angebote sorgfältig zu vergleichen und auch über Alternativen nachzudenken.

Statt beim Hersteller einen neuen Lift zu kaufen, können Sie auch einen gebrauchten Treppenlift erwerben oder von der Möglichkeit der Treppenlift-Miete Gebrauch machen.

Schauen Sie einfach in unser Anbieterverzeichnis. Dort finden Sie eine Auswahl an Anbietern, die sowohl Neuprodukte als auch Mietangebote oder gebrauchte Lifte vertreiben und Qualität und Sicherheit garantieren.

Des Weiteren spielen die baulichen Gegebenheiten beim Preis eine entscheidende Rolle. Ein Treppenlift für eine Treppe, die schnurgerade hinaufführt, ist um einiges günstiger als der Einbau auf einer Wendeltreppe, da das Schienensystem individuell angepasst wird.

Generell muss jede Situation einzeln geprüft werden. Am besten lassen Sie sich von einem Experten vorab am Telefon hinsichtlich der Kosten für Ihren Treppenlift beraten, um im weiteren Schritt einen Termin mit einem Serviceberater vor Ort zu vereinbaren.

Checkliste für den Angebotsvergleich
So setzen sich die Treppenlift Kosten zusammen

  • Installationsbereich: innen oder außen
  • Gebäudetyp: Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Reihenhaus
  • Tragkraft: personenspezifisch
  • Etagenführung: über eine oder mehrere Etagen
  • Treppenarten: gerade oder kurvig
  • Treppenliftzustand: neu oder gebraucht
  • Anschaffungszeitraum: Expresslieferung oder mehrere Wochen
  • Modellauswahl und Ausstattung: Material, Design, Konstruktion
  • Technische Funktionen: Bedienung, Sicherheit
  • Bauliche Extras: Durchgänge vorhanden?
  • Serviceleistungen des Anbieters oder Herstellers
  • Instandhaltung: Wartungsvertrag ja oder nein
Tipp

Es entstehen keine Treppenlift-Kosten vor dem Einbau!

Die Beratung am Telefon und vor Ort durch einen Treppenlift-Experten ist in der Regel kostenlos und unverbindlich. Sollte hier ein Anbieter etwas anderes kommunizieren, nehmen Sie Abstand! Alle großen Anbieter bieten umfassende Beratungen immer kostenlos an.

Auch das Aufmaß der Treppe ist immer kostenlos. Der Berater misst bei Ihnen vor Ort alle wichtigen Details wie Anzahl der Treppenstufen, Höhe der einzelnen Stufen etc. aus und fertigt auf dieser Basis einen Konstruktionsentwurf an, der Ihnen zur finalen Prüfung zugeschickt wird.

Techniker baut Sitzlift ein

Mit diesen Service-Kosten sollten Sie rechnen Entstehen Kosten nach dem Einbau eines Treppenlifts?

Nachdem der Treppenlift eingebaut und täglich in Benutzung ist, sollte dieser auch lange und vor allem sicher Ihre Beförderung in eine andere Etage gewährleisten.

Eine regelmäßige Wartung und Pflege sind dafür unerlässlich. Diese sollten nicht eigenständig unternommen, sondern von Fachkräften durchgeführt werden. So gehen Sie sicher, dass alle Sicherheitsleistungen zu jeder Zeit gewährleistet sind. In seltenen Fällen können auch Reparaturen anfallen. Alle genannten Serviceleistungen können Kosten verursachen.

Prüfen Sie daher, ob Ihr ausgewählter Anbieter auch nach dem Kauf für Reparaturen zur Verfügung steht. Besonders günstige Anbieter lassen die Kunden nach dem Einbau häufig allein und nehmen keine Reparatur- oder Wartungsarbeiten mehr vor.

Falls Ihr Anbieter die Option auf Wartung anbietet, sollten Sie überlegen, ob sich ein solcher Wartungsvertrag für Sie lohnt. Durch den Abschluss eines Service- oder Wartungsvertrages können Sie bösen oder unangenehmen Überraschungen entgehen. Eine jährliche Wartung reicht bei normalem Betrieb und Einsatz in der Regel aus. Ein Jahresvertrag für die Wartung eines Treppenlifts beläuft sich auf Kosten in einer Höhe von etwa 200 bis 300 Euro.

Bei Schäden oder eventuellen Ausfällen an Ihrem Treppenlift ist schnelle Hilfe wichtig. Daher sollten Sie darauf achten, dass Ihr Anbieter einen Servicetechniker in Ihrer Nähe bereitstellt, sodass der Notfallservice zu jeder Zeit gewährleistet wird. Neben den Kosten für die Reparatur fallen meist auch Kosten für die Anfahrt der Servicetechniker an. Daher ist es ratsam, wenn Sie sich für einen Hersteller entscheiden, der einen Kundendienst in Ihrer Nähe anbietet, der dann auch innerhalb von 24 Stunden den Fehler behebt.

Einen weiteren Kostenfaktor stellen Garantieleistungen dar. In der Regel geben die Anbieter 2 bis 5 Jahre Garantie auf den Lift. Das ist jedoch abhängig vom Hersteller, dem Modell und den Einbaubedingungen. Am besten vergleichen Sie mehrere Angebote und suchen für sich das günstigste Gesamtpaket aus!

So finden Sie den besten Preis bei Treppenliften

  • Seien Sie bei günstig erscheinenden Pauschalangeboten  skeptisch. Nur derjenige, der Ihre Treppe kennt, kann Ihnen ein realistisches Angebot machen.
  • Achten Sie auf  eine kompetente und individuelle Beratung. Der Berater sollte sich Zeit für Sie nehmen und auf Ihre Bedürfnisse eingehen.
  • Sprechen Sie mit Treppenlift-Experten und lassen Sie sich von ihm bezüglich Krankenkassenzuschüssen oder anderen Verbänden beraten. So kann der Preis häufig günstiger werden als gedacht. Wichtig: Zuschüsse müssen vor dem Kauf beantragt werden!
  • Überlegen Sie, ob sich für Sie ein  kostensparendes Mietmodell lohnt.
  • Prüfen Sie, ob ein gebrauchter Lift infrage kommt. Diese sind häufig günstiger als neu produzierte Lifte.
  • Prüfen Sie, welche  Folgekosten  bei den einzelnen Anbietern für die Instandhaltung Ihres Treppenlifts entstehen.
  • Lassen Sie sich vor dem Kauf über Finanzierungsmöglichkeiten beraten.
Bürokratie lohnt sich: Treppenlift Kosten senken mit Papierkram

Zuschüsse und Förderungen für Treppenlifte Wie kann ich die Kosten eines Treppenlifts senken?

Die Kosten eines Treppenlifts sind für die meisten Menschen nicht unerheblich. Daher gibt es verschiedene Organisationen und Träger, die Sie mit Zuschüssen und Förderungen bei der Finanzierung eines Sitz-, Plattform- oder Hublifts unterstützen. Viele Betroffene wissen jedoch gar nicht, welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützungen es gibt und zahlen daher leider deutlich zu viel. 

Von der eigenen Krankenkasse oder Pflegekasse, über Banken und Landesmittel bis hin zu einem KfW-Zuschuss: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Zuschuss-Möglichkeiten und prüfen Sie, ob auch in Ihrem Fall eine finanzielle Förderung möglich ist.

Mehr zu den Treppenlift-Zuschüssen

Hier können Sie kräftig sparen

Die KfW-Bank fördert barrierefreie Umbaumaßnahmen im Rahmen des Förderprogramms "Altersgerechtes Umbauen" mit bis zu 6.250 Euro oder 10 Prozent pro Einzelmaßnahme. 

Zum KfW-Zuschuss

Empfehlung
unserer Experten*

*Lifta Treppenlifte hat Erfahrungen aus mehr als 170.000 verkauften Liften.

Zwei Senioren lassen sich von einem Berater zu Treppenliftkosten beraten

Worauf sollte ich beim Treppenlift kaufen achten? Vergleichen Sie mehrere Anbieter.

Es gibt grundsätzlich zwei Wege, wie Sie an Ihren Treppenlift kommen können. Entweder Sie vergleichen im Internet verschiedene Anbieter und lassen sich dann von einem oder mehreren Anbietern ein Angebot unterbreiten oder Sie besuchen einen Treppenlift-Anbieter vor Ort.

Beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile. Im Internet haben Sie eine größere Auswahl an Marken und Modellen und können leicht einen umfassenden Vergleich der Treppenlift-Kosten vornehmen. In einem Ladengeschäft vor Ort können Sie die Treppenlifte hingegen direkt begutachten und ausprobieren, jedoch meistens nur Modelle von einer Marke. Bei renommierten Anbietern können Sie jedoch auch immer online oder per Telefon einen Termin zur Probefahrt vereinbaren.

Wichtig zu wissen: Ein Treppenlift ist kein Produkt von der Stange, das Sie einfach mitnehmen können, sondern ein für Sie individuell gefertigtes Produkt. Daher ist auch immer ein Vor-Ort-Termin notwendig, bei dem ein Berater Ihre Wohnsituation und Ihre persönlichen Anforderungen prüfen kann. Nur so können Sie den richtigen Treppenlift finden.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, wichtig ist zunächst einmal eine umfangreiche, professionelle und vor allem kostenlose Beratung, um genau den Treppenlift zu finden, der Ihren Anforderungen gerecht wird.

Tipp

In unserem Treppenlift-Anbieterverzeichnis finden Sie alle wichtigen Infos rund um das Thema Treppenlifte. Wir zeigen Ihnen die führenden Anbieter in Deutschland, auf was Sie beim Kauf eines Treppenlifts achten sollten und geben Ihnen wertvolle Tipps. 

Vergleichen Sie bequem alle Anbieter und finden Sie den für Sie richtigen Treppenlift. 
Treppenlift-Anbieterverzeichnis herunterladen

Ratenzahlung beim Treppenlift-Kauf

Ist der Treppenlift ausgesucht und an Ihre Bedürfnisse angepasst, geht es um die Finanzierung des Lifts. Falls Sie nicht in der Lage sein sollten, den vollständigen Preis auf einen Schlag zu bezahlen, gibt es immer die Möglichkeit der Ratenzahlung. Am besten sprechen Sie den Anbieter bereits im Beratungsgespräch auf die möglichen Konditionen zur Zahlung auf Raten an. Achten Sie darauf, dass Sie durch ein monatliches Abstottern jedoch nicht noch versteckte Zusatzkosten zahlen müssen. Bei vielen Anbietern können Sie zum Beispiel die Anschaffungskosten des Treppenlifts über einen Zeitraum von mehreren Monaten bis zu einem Jahr abbezahlen und geraten so nicht in einen finanziellen Engpass.

Kosten für den Ausbau des Treppenlifts

Wird der Treppenlift nicht mehr benötigt, ist ein Rückbau unvermeidbar. Dieser Ausbau sollte schnell, sauber, unproblematisch und möglichst kostengünstig erfolgen. Am besten veranlassen Sie den Rückbau durch die Firma, bei der Sie den Lift erworben haben.

Klären Sie auch schon vor der Anschaffung ab, welche Kosten bei einem eventuellen Ausbau entstehen können. Der Aufwand der Demontage ist durch Anfahrts-, Personal-, Transport- und Entsorgungskosten nicht zu unterschätzen.

Treppenlift wieder verkaufen

Wenn der Lift nicht mehr gebraucht wird, möchten ihn die Besitzer oder deren Angehörige natürlich verkaufen. Allerdings erhalten Sie in der Regel durch einen Anbieter nur wenige hundert Euro zurück. Das erscheint auf den ersten Blick wenig, ist aber durchaus angemessen, da die gebrauchten Lifte – neben dem Ausbau aus Ihrer Wohnung – aufwendig wiederaufbereitet werden müssen und die Schiene – maßangefertigt für Ihre Treppe – normalerweise nicht mehr wiederverwendbar ist.

Mehr zum Thema Treppenlift verkaufen 

Schnell-Check Die häufigsten Fragen zu Treppenlift-Kosten kompakt beantwortet

Was kostet ein Treppenlift?

Der Preis für einen Treppenlift variiert. Ausschlaggebend sind vor allem die Gegebenheiten am Einbauort und der Lifttyp. Ein Sitzlift auf gerader Treppe kostet zwischen 3.800 und 9.800 Euro. Ein Sitzlift auf kurviger Treppe kostet zwischen 8.000 und 15.000 Euro.

Bei den meisten Treppenlift-Anbietern ist der Einbau bereits im Preis enthalten. Der Treppenlift wird von Fachtechnikern genau auf Ihre Treppe angepasst. Die Preise für einen Sitzlift auf gerader Treppe inklusive Einbau starten bei etwa 3.800 Euro.

Ein Treppenlift kann von verschiedenen Institutionen bezuschusst werden. Die Krankenkasse zahlt beispielsweise einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro pro Person, wenn ein Pflegegrad vorliegt. Aber auch eine finanzielle Förderung über Banken und Landesmittel ist möglich.

Um ein günstiges Treppenlift-Angebot zu finden, ist es sinnvoll, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen. Über den Treppenlift-Ratgeber und dessen Partner Treppenlift-Angebot, das Beratungsportal der Wokon GmbH, erhalten Sie bis zu drei Angebote verschiedener Anbieter passend zu Ihren Anforderungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Treppenlift Preisvergleich

Vergleichen Sie Preise bevor Sie sich für den Kauf entscheiden. Wir zeigen Ihnen, wie das geht. 

Mehr zum Treppenlift Preisverleich

Statt Kauf: Treppenlift mieten

Eine Treppenlift-Miete ist häufig eine lohnende Alternative. Erfahren Sie hier, worauf Sie dabei achten sollten.

Mehr zum Thema Treppenlift mieten

Gebrauchte Treppenlifte

Gebrauchte Treppenlifte sind meist günstiger als neue. Lesen Sie hier, ob diese Alternative für Sie passt.

Mehr zu gebrauchten Treppenliften