Inklusion in der Praxis

Im Gespräch mit der Saliya Foundation

Die Saliya Foundation versteht sich als innovative Plattform, auf der sich Betroffene, Angehörige, Lehrende und Arbeitgeber begegnen und austauschen können. Im Fokus steht die zielgerichtete Integration sehbehinderter, hochgradig sehbehinderter und blinder Menschen in Schule und Beruf. In Fachfragen wird die Saliya Foundation von Arbeitsgruppen unterstützt.

Saliya Kawatte

Saliya Kahawatte (Jahrgang 1969) ist erfolgreicher Business-Coach, Unternehmensberater und Buchautor. Im gesamten deutschsprachigen Raum ist er zudem als Key-Note-Speaker tätig und hat mit seiner Lebensgeschichte schon viele Menschen auf seine ganz besondere Art berührt.

Mit 15 Jahren verliert er über Nacht 90 Prozent seines Sehvermögens. Getrieben von seinem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben, gelingt es ihm, trotz seiner hochgradigen Sehbehinderung in der Welt der Sehenden zu bestehen.

Der Vereinsgründer Saliya Kahawatte hat sich bewusst zum Ziel gesetzt, die Erfahrungen und den Umgang mit dem Verlust seines eigenen Sehvermögens in den Beratungsansatz einfließen zu lassen. Die Saliya Foundation strebt so eine bessere Nähe zur Zielgruppe an. Hierdurch sollen Betroffene von praktischen Hinweisen und realitätsbezogenen Ratschlägen profitieren und die Saliya Foundation so als authentischen Repräsentanten einer Interessengemeinschaft wahrnehmen.

Der Treppenlift-Ratgeber sprach mit dem Vereinsgründer über dessen Aufgaben und Arbeit ebenso wie zur Inklusion am Arbeitsplatz.

Treppenlift-Ratgeber: Wie unterstützt die Saliya Foundation Arbeitgeber bei der Inklusion von sehbehinderten, hochgradig sehbehinderten und blinden Menschen?

Saliya Kahawatte: Unser Arbeitgeber-Service unterstützt Arbeitgeber bei der Inklusion von sehbehinderten, hochgradig sehbehinderten und blinden Menschen durch einzelfallbezogene Beratung bei der Auswahl von Hilfsmitteln und praktischen Tipps bei der Organisation der Arbeitsabläufe zum Wohle der Arbeitnehmer.

Treppenlift-Ratgeber: Wie kann man sich eine Inklusionsberatung bei Ihnen vorstellen? Wie ist hier der Ablauf?

Saliya Kahawatte: Nach einer sorgfältigen Analyse des Arbeitsablaufs vor Ort wird zunächst der Ist-Zustand festgestellt. Danach wird mit dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer eine sinnvolle Arbeitsorganisation erarbeitet, die alle Interessen berücksichtigt und eine reibungslose Funktion aller Arbeitsabläufe sicherstellt.

Treppenlift-Ratgeber: Wo sehen Sie häufige Probleme bei der Integration von Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt? Wo besteht aus Ihrer Sicht aktuell und auch langfristig besonders großer Handlungsbedarf?

Saliya Kahawatte: Der alleinige Besitz eines Schwerbehindertenausweises und der damit verbundene Kündigungsschutz ist aus meiner Sicht die größte Barriere, um im ersten Arbeitsmarkt als behinderter Mensch Fuß zu fassen. Von daher scheuen Arbeitgeber offensichtlich die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Treppenlift-Ratgeber: Was möchten Sie Unternehmen und Arbeitgebern in Bezug auf Inklusion am Arbeitsplatz mit auf den Weg geben?

Saliya Kahawatte: Ich möchte Unternehmen und Arbeitgebern mit auf den Weg geben, dass Menschen mit körperlichen Behinderung vielfach eine große Fähigkeit zur Selbstmotivation besitzen und in der Regel sehr innovativ dabei sind ihr Handicap geschickt zu kompensieren. Ich kann das auch über mich selbst sagen und habe erfolgreich ein eigenes Unternehmen aufgebaut. Können wir es uns als Wirtschaftsstandort leisten zukünftig auf solche Potentiale zu verzichten?

Treppenlift-Ratgeber: Herzlichen Dank für das Gespräch!

Weitere Informationen zur Saliya Foundation finden Sie unter:

www.saliyafoundation.de

Das könnte Sie auch interessieren

Für Unternehmen gibt es im Bereich der Inklusion verschiedene Ansprechpartner und Zuschüsse.
Mehr zur Förderung von Unternehmen

Zur Inklusion ist es wichtig, dass Arbeitsplätze barrierefrei und behindertengerecht gestaltet werden.
Mehr zur barrierefreien Gestaltung

Bei der Beschäftigung von behinderten Arbeitskräften gelten für Arbeitgeber Rechte und Pflichten. Mehr zu den Rechten bei Behinderung

 

 

 

© 2018 Ratgeber Treppenlift GmbH