Gebrauchte Lifte

Treppenlift verkaufen

Treppenlift verkaufen

Treppenlifte sind Anlagen, die für eine langfristige Nutzung ausgelegt sind. Entsprechend robust und hochwertig sind die beim Bau verwendeten Materialien und auch ihre Verarbeitung. Es handelt sich um Produkte, die über viele Jahre mehrmals täglich benutzt werden und ihren Besitzern ein selbstbestimmteres Wohnen und Unabhängigkeit bieten. Das hat seinen Preis, weshalb die Anschaffung gut überlegt sein will. Der Lift leistet seinen Nutzern wertvolle Dienste – doch irgendwann kommt der Tag, an dem er nicht mehr benötigt wird. Am häufigsten führt das Ableben der Besitzer dazu, dass es dann keinen Bedarf mehr gibt. Es kann aber auch sein, dass die Verletzungs- oder Rehabilitationsphase des Nutzers beendet ist. Auch dann gibt es für die Anlage keine Verwendung mehr.

Der Treppenlift wird nicht mehr benötigt? Unsere Tipps:

  • Informieren Sie sich bereits bei der Anschaffung, also dem Kauf oder der Miete, welche Regelungen es seitens des Anbieters für diesen Fall gibt und ob Sie den Lift nach Gebrauch wieder gut verkaufen können.
  • Versuchen Sie nicht, die Anlage selbst abzubauen. Bei unsachgemäßem Rückbau können Schäden entstehen, die den Restwert Ihres Treppenliftes verringern. Die Anbieter von Treppenliften bauen Ihre Anlage fachgerecht aus.
  • Es gibt viele Anbieter, die kaufen. Wählen Sie am besten einen Spezialisten für Treppenlifte, kontaktieren Sie diesen und verkaufen Sie im Idealfall.
  • Die Kosten für die Demontage und Abholung werden in der Regel mit dem Rückkaufpreis verrechnet.

Ihr Treppenlift-Anbieter – erste Wahl beim Verkaufen

Haben Sie Ihren Treppenlift bei einem bekannten Markenanbieter erworben, so ist es ratsam, sich zuerst an diesen zu wenden, falls sie die Anlage verkaufen wollen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er ihn gebraucht zurückkauft. Sie haben hierbei den Vorteil, dass damit auch ein fachgerechter Rückbau verbunden ist. Sie brauchen keinen separaten Monteur beauftragen und sich Gedanken um die Abholung machen. Das wird alles fachmännisch erledigt.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Ihr Anbieter Ihren Treppenlift nicht zurückkaufen kann, wenden Sie sich trotzdem an einen Fachanbieter. Er kann sich nicht nur um die Demontage der Anlage kümmern, sondern Ihnen auch ein professionelles Angebot machen, da er den Zustand des Treppenliftes realistisch einschätzen kann.

Unsere Tipps:

  • Wenden Sie sich zuerst an Ihren Anbieter, wenn Sie verkaufen möchten.
  • Sollte dieser keine Anlagen zurückkaufen, vergleichen Sie die Angebote mehrerer Fachanbieter, um bestmöglich zu verkaufen.
  • Setzen Sie beim Verkaufen Ihres Treppenliftes nicht auf Privatpersonen, sondern immer auf den Fachhandel. Nur so kann gewährleistet werden, dass Ihre Anlage auch ohne Beschädigungen demontiert wird und Sie einen angemessenen Preis erhalten.

Zudem handeln heute immer mehr Anbieter im Sinne der Nachhaltigkeit und der Schonung von Ressourcen. Schon allein aus diesem Grunde gibt es vielerorts die Option, seinen Treppenlift zu verkaufen.

Einen Überblick professioneller Anbieter erhalten Sie in unserem Treppenlift-Anbieterverzeichnis. Die hier aufgeführten Anbieter können Ihnen alle Ihre Fragen hinsichtlich eines Ankaufs beantworten und Ihnen die genaue Vorgehensweise beim Verkaufen erläutern.

Verkaufen erfordert Kompromisse beim Preis

Oft sind die Vorstellungen bzgl. des Verkaufswertes stark am Anschaffungswert orientiert und damit meist unrealistisch. Natürlich ist ein Lift in der Anschaffung sehr kostspielig. Das liegt aber auch an der Tatsache, dass er auf Ihre Wohnsituation hin angefertigt wurde. Die Treppenlift-Schiene ist eine absolute Maßanfertigung, da jedes Haus andere, individuelle bauseitige Voraussetzungen bietet. Darum müssen Sie bedenken, dass Ihre Schiene nicht 1:1 an einer anderen Treppe installiert werden kann. Die Folge: der Verkaufspreis reduziert sich enorm. Die besten Ergebnisse beim Verkaufen erhalten Sie mit einem Markenprodukt, das regelmäßig gewartet wurde und sich in einem gepflegten Zustand befindet.

Aufbereitung gebrauchter Treppenlifte

Nach dem Abbau durch einen Fachanbieter nimmt die Anlage in der Regel den Weg der fachgerechten Wiederaufbereitung. Am Ende dieses Prozesses sind die Treppenlifte runderneuert, technisch einwandfrei und getestet und erfüllen damit höchste Sicherheitsanforderungen.
Aufbereitung bedeutet damit im Idealfall, dass Verschleißteile durch Originalteile ausgetauscht werden. Der Motor wird auf Funktionalität und Belastbarkeit hin geprüft. Sollte er nur noch eingeschränkt funktionieren, wird auch er ausgebaut und ersetzt. Sämtliche Plastik- und Metallteile werden abmontiert und geprüft. Einwandfreie Elemente werden dann gereinigt und wieder installiert. Individualisierte Teile wie etwa die Schienen müssen neu produziert werden, da sie immer eine Maßanfertigung sind und somit auf einer anderen Treppe nicht verwendet werden können.

Damit erhält der Käufer schließlich eine quasi neuwertige Anlage, die ihren zuverlässigen Dienst über einen langen Zeitraum verrichten kann und dem neuen Nutzer wieder Freiheit in seinem Zuhause gewährleistet. Ein sinnvoller Kreislauf im Sinne der Nachhaltigkeit und der Schonung natürlicher Ressourcen.


Das könnte Sie auch interessieren

Ein Ehepaar berichtet über Ihre Hausanpassungen. Mehr

Ein Treppenlift ist fast auf allen Treppen möglich. Mehr

Unter welchen Voraussetzungen Treppenlifte steuerlich absetzbar sind.Mehr zur steuerlichen Absetzbarkeit

© 2017 Ratgeber Treppenlift GmbH