Kosten & Finanzierung

Treppenlift Finanzierung


Gerade für Menschen, die einen Treppen-, Hub- oder Plattformlift nur für einen bestimmten Zeitraum benötigen, lohnt sich ein Kauf oftmals nicht. Wie gut, dass viele Anbieter die Möglichkeit des Treppenlifts zur Miete anbieten. Mehr zur Treppnlift Miete

Bei der Anschaffung eines Treppen-, Hub- oder Plattformlifts können Zuschüsse bei öffentlichen Institutionen wie Krankenkasse, Berufsgenossenschaften, regionale Förderanstalten, Versicherungen oder bei sozialen Trägern beantragt werden. Mehr zu Treppenlift Zuschüssen

Hohe Stufen sind leider oftmals nicht das einzige Hindernis für Menschen, die auf einen Hub-, Plattform- oder Treppenlift angewiesen sind. Die Finanzierung dieser Anschaffung stellt häufig die höchste Hürde dar.

In den meisten Fällen benötigen die Bedürftigen den Treppenlift ganz plötzlich, da ein Unfall, eine Krankheit oder körperliche Gebrechen von heute auf morgen den Betroffenen in eine Situation bringt, an die er vor kurzem noch gar nicht gedacht hatte.

Um den Alltag zu erleichtern und nicht aus der gewohnten Umgebung ausziehen zu müssen, wird dann ganz schnell ein Treppenlift benötigt, der mit Kosten verbunden ist. Doch meist ist das finanzielle Polster nicht ausreichend oder noch gar nicht vorhanden. Das darf aber nicht der Grund sein, auf diese Hilfe verzichten zu müssen.

Institutionen bezuschussen die Anschaffung eines Treppenlifts

Verschiedene Institutionen bieten finanzielle Unterstützung beim Kauf oder der Miete von Treppen-, Hub- oder Plattformliften an. Dank dieser Förderungen muss das eigene finanzielle Polster nicht angefasst oder gar aufgebraucht werden und das Leben im eigenen Heim kann trotz Mobilitätseinschränkungen gewährleistet werden.

Welche Einrichtung zuständig ist und eine Kostenübernahme für den Treppenlift bietet, muss in jedem Fall einzeln geprüft werden. Da für jede Voraussetzung die entsprechende Organisation zuständig ist. Liegt beispielsweise ein Pflegegrad vor, ist die Krankenkasse der richtige Ansprechpartner. Bei Berufsunfällen springt die Berufsgenossenschaft ein. Bei einer Wiedereingliederung in ein Arbeitsverhältnis dagegen ist die Rentenversicherung zuständig.

Verschiedene Finanzierungsmodelle

Des Weiteren bieten die Treppenlift-Anbieter auch verschiedene Finanzierungsmodelle an. Je nach Angebot kann man zwischen Ratenzahlung, Mietmodellen oder gebrauchten Treppenliften auswählen.

Welche Finanzierung für Sie infrage kommt, hängt von Ihren persönlichen Voraussetzungen ab.

Tipp zu Finanzierungsmodellen

Fragen Sie Ihren Arzt, Ihre Krankenkasse, Ihrem Sanitätshaus oder Ihren Treppenliftanbieter nach den verschiedenen Finanzierungsmodellen.

Sie sollten sich auf jeden Fall aber vor der Anschaffung eines Treppenlifts über diese Finanzierungsmöglichkeiten ausführlich informieren und die für Sie am besten geeignete Variante auswählen. Hier kann Ihnen der Kundenservice des jeweiligen Treppenliftanbieters behilflich sein. Sie können sich aber auch an Ihren Berater im Sanitätshaus wenden, er kann Ihnen in diesen Fragen weiterhelfen.

alt text

Mit nur fünf Fragen bis zu 3 Angebote ausgewählter Treppenlift Anbieter erhalten.

Welche Anforderungen haben Sie an einen Lift?

(Mehrfachauswahl möglich)

Ihre Kontaktdaten

Wer soll die kostenlosen Angebote erhalten?

Felder mit * sind Pflichtfelder
Zum Datenschutzhinweis

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Tochter sucht für Ihre Eltern einen Treppenlift. Mehr

Die wichtigsten Faktoren zur Anbietersuche. Weiterlesen

Träger übernehmen Teile der Kosten. Mehr

© 2017 Ratgeber Treppenlift GmbH