Barrierefrei reisen

Selbsttest "Barrierefrei reisen"

Der Urlaub gilt als die schönste Zeit des Jahres. Gerade für Menschen mit Handicap ist er eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Aber bis letztlich der Bestimmungsort erreicht ist und die Zeit der Erkundung, Erholung und Entspannung losgehen kann, muss zunächst die Anreise bewältigt werden. Mit oder ohne Handicap ist die Anfahrt ein notwendiges Übel, die die Nerven strapazieren kann. Insbesondere für mobilitätseingeschränkte Personen, z.B. beim Urlaub mit Rollstuhl, setzt eine Reise häufig ein hohes Maß an Planung voraus.

Hierfür ist es wichtig zu wissen: Welcher Reisetyp sind Sie eigentlich? Bevorzugen Sie die Anreise mit dem eigenen PKW, um auch vor Ort die größtmögliche Flexibilität zu haben? Oder verlassen Sie sich lieber auf Bus und Bahn und lehnen sich entspannt zurück? Möchten Sie im Urlaub die fremde Kultur genießen, oder bevorzugen Sie ein All-Inclusive Hotel?

Unser Selbsttest „Barrierefrei reisen: Wie reise ich am besten?“ beantwortet Ihnen diese Fragen in nur wenigen Minuten. So erfahren Sie womöglich bisher noch verborgene Eigenschaften Ihrer Reise-Persönlichkeit. Ebenfalls erhalten Sie nützliche Tipps zu Ihrem individuellen Reisetyp – ob zur Anreise oder zu Aktivitäten vor Ort. Mit diesem Wissen können Sie vollkommen entspannt auf Ihren nächsten Urlaub blicken und stets das Beste aus Ihren Ferien herausholen.

So macht barrierefreies Reisen Spaß!

Barrierefrei reisen: Wie reise ich am besten?

Barrierefreies Reisen: Von der Anreise bis zur Ankunft – welche Reise-Art passt zu Ihnen?

Endlich Urlaub! Doch wie reisen Sie am besten? Der folgende Selbsttest zeigt in nur wenigen Minuten, welcher Reise-Typ in Ihnen steckt und welche Reisevariante am besten zu Ihnen passt. Kreuzen Sie einfach zu jeder Frage die Antwort an, die am ehesten auf Sie zutrifft. Viel Spaß!

Ein schönes Hotel ist gefunden, jetzt geht es um die Anreise. Was ist Ihnen dabei besonders wichtig?

Koffer packen! Wenn ich auf Reisen gehe, dann habe ich im Gepäck …

Ob am Bahnhof oder Flughafen, das Servicepersonal hilft gerne weiter. Auf welche Hilfe können Sie auf Ihrer Reise unmöglich verzichten?

Endlich beginnt die Anreise. Um entspannt am Reiseziel anzukommen benötige ich…

Gleich geschafft! Wenn ich mit Bus, Bahn oder Flugzeug am Reise-Ort angekommen bin, möchte ich …

Jetzt schnell einchecken. Eine perfekte Urlaubsunterkunft ist für mich, wenn …

Das darf an meinem Urlaubsort nicht fehlen:

Wie ist Ihr Urlaubsverhalten?

Entspannen und genießen. Was trägt zu Ihrer absoluten Erholung bei?

Welche Aktivitäten will ich im Urlaub nutzen?

Wie reisen Sie am liebsten?

Im Flugzeug gibt es keine behindertengerechte Plätze. Wie fühlen Sie sich auf Ihrem Sitzplatz?

Ein Bekannter schenkt Ihnen Karten für eine Schiffskreuzfahrt. Was ist Ihr erster Gedanke?

Der sicherheitsbedürftige Typ:

Sie sind ein sehr besorgter und zurückhaltender Typ. Sie möchten im Urlaub den Kopf frei bekommen und sich um nichts kümmern müssen. Dafür nehmen Sie auch gerne das Rundum-sorglos-Paket in Form einer Pauschalreise in Anspruch. Die Anreise ist für Sie ein lästiges Übel und ohne Begleitung würden Sie niemals eine längere Reise antreten. Sie brauchen das Sicherheitsgefühl, dass eine vertraute Person an Ihrer Seite ist, denn Sie möchten nicht immer das Servicepersonal des Hotels um Rat bitten müssen.

Ein barrierefreies Hotel ist für Sie ganz wichtig. Umso weniger Barrieren Sie antreffen, desto besser ist der Urlaub. Alles sollte zugänglich und möglichst ohne Komplikationen erreichbar und zu bewältigen sein. Eine weite Reise steht für Sie nicht an erster Stelle. Wichtiger als der Ort ist die Ausstattung des Hotels. Erholen können Sie sich auch am Pool - Strand und Meer müssen gar nicht sein. Dafür sparen Sie sich dann auch gerne die lästige lange Anreise.

Sie werden gerne direkt und vertrauenswürdig befördert – die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Flugzeug ist ein notwendiges Übel für Sie. Am liebsten würden Sie diese vermeiden, doch mit Ihrem vertrauensvollen Begleiter bewältigen Sie auch diese Strapaze auf dem Weg zu Ihrem Bestimmungsort. Am wohlsten ist Ihnen dabei, wenn Sie Ihre Begleitperson direkt von der Haustür abholt und nicht von Ihrer Seite weicht. Schließlich kennt keiner Sie so gut wie Ihre Begleitung. Hinzu kommt, dass auf dem Weg alle wichtigen Hilfsmittel problemlos und sicher mit ans Ziel gelangen. Ohne Ihre Medikamente und Hilfsmittel wären Sie aufgeschmissen.

Unser Tipp: Schalten Sie einmal ab und versuchen Sie, sich mal so richtig zu entspannen. Ihr Gedanken kreisen ständig um Barrieren und Hindernisse, die Sie zu bewältigen haben. Wirklich freie Gedanken gehen Ihnen nur selten durch den Kopf. Vergessen Sie Ihre Ängste und freuen Sie sich lieber auf Ihren Urlaub. Sehen Sie diesen als eine Chance, neue Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen. Sie werden überrascht sein, wie stark Sie dieser Erfolg macht – für sämtliche Lebensbereiche. Wir wünschen Ihnen viel Energie und Entspannung in Ihrem nächsten Urlaub! Versuchen Sie Kraft zu tanken und diese mit nach Hause zu bringen. Denken Sie immer daran: Hindernisse sind da, um überwunden zu werden!

Reisetyp: Am liebsten sind Ihnen private Fahrten mit dem eigenen PKW. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bahn oder Flugzeug bedarf stets Ihrer vertrauensvollen Begleitperson, die Ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Schutz vermittelt.

Der entspannte Genießer:

Glückwunsch, Sie sind haben Ihre Balance gefunden und sind ein absoluter Genießer-Typ! Sie wissen genau, was Ihnen ein Urlaub bringen soll und überlassen selten etwas dem Zufall. Sie wollen verwöhnt werden – und das in vollen Zügen. Dabei beherrschen Sie den Kniff, sich sowohl fallen lassen zu können, aber auch aktiv zu sein. Ein ausgiebiges Wellness-Programm begeistert Sie ebenso wie eine Sightseeing-Tour oder ein gutes Buch am Strand.

Sie möchten sich gerne frei bewegen können – deshalb kümmern Sie sich schon bei der Planung um die barrierefreie Ausrichtung des Hotels. Es soll ja ein Entspannungsurlaub werden! Sie genießen es, sich ausgiebig verwöhnen zu lassen, möchten aber trotzdem etwas von Land und Leuten mitbekommen. Deshalb ist für Sie die Anreise mit dem eigenen Auto optimal. So können Sie frei und unabhängig Ihre Zwischenstopps einplanen und entspannt am Ziel ankommen. Sie schätzen die Mobilität, die das Auto mit sich bringt und lieben den Gedanken, vor Ort auch mal spontan etwas mit dem Auto unternehmen zu können. Frei nach dem Motto: Nichts muss – alles kann!

Sie haben keine Scheu Hilfe anzunehmen und fordern diese zur Not auch ein. Die Mischung macht’s! Wenn Sie einen Urlaub planen, ist nichts dem Zufall überlassen und von Anreise bis zur Rückkehr läuft alles nach Plan.

Unser Tipp: Planen Sie nicht alles von A bis Z durch. Wenn immer alles nach Plan läuft, ist das natürlich schön, doch so könnten Sie das Wesentliche verpassen. Gut strukturierte Tage, geplante Ausflüge und Termine sind nicht zwangsläufig notwendig für einen gelungenen Urlaub. Lassen Sie sich treiben und schauen, was der Tag Ihnen bringt. Kultur, Menschen und unerwartete Ereignisse werten Ihren Urlaub ungemein auf. Erwarten Sie ruhig das Unerwartete – und weichen Sie ab und an von Ihren Planungen ab.

Reisetyp: Am liebsten mit dem eigenen Auto – Sie möchten immer komplett flexibel sein.

Der energiegeladene Individualreisende:

Weiter so! Sie sind eine wahre Macher-Natur und möchten sich am liebsten nichts aus der Hand nehmen lassen. Solange Sie ohne Hilfe ans Ziel kommen, tun Sie das auch. Egal wie unbequem die Anfahrt ist, Sie nehmen diese gerne in Kauf, denn mit dem Antritt der Reise sind Sie sowieso schon in unwiderruflichem Reisefieber.

Das Gefühl von (Entscheidungs-)Freiheit genießen Sie in vollen Zügen und wollen im Urlaub so richtig auf Ihre Kosten kommen, etwas erleben und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause kommen. Ein All-Inclusive-Hotel kommt Ihnen nur dann unter, wenn es keine Alternative mehr gibt. Ansonsten bevorzugen Sie es, die Umgebung zu entdecken und abends außerhalb des Hotels essen zu gehen. Mit einem Animationsprogramm oder einer vorgefertigten Touristen-Tour kann man Sie kaum hinter dem Ofen hervorlocken.

Sie möchten sich wie ein Einheimischer fühlen und möglichst nicht mit den Touristen um Sie herum in Verbindung gebracht werden. Langeweile kommt für Sie nicht in Frage – sollte es irgendwo zu wenig Aktivitäten geben, sitzen Sie das „Problem“ nicht aus, sondern ziehen weiter, bis Sie gefunden haben, was Sie wollen.

Unser Tipp: Vergessen Sie nicht, Sie sind im Urlaub. Kommen Sie in dieser Zeit etwas runter und genießen Sie auch mal die Ruhe, die Ihnen Ihre Reise bietet. Entspannen Sie ruhig einen Tag – und am nächsten Tag geht die Entdeckungsreise weiter. So laden Sie Ihre Akkus auf und tanken Kraft und Energie für Ihren Alltag. Vergessen Sie die Stimme in Ihrem Kopf, die Ihnen sagt, Sie würden etwas verpassen, wenn Sie abschalten. Legen Sie diese Angst ab, so erleben Sie einen Urlaub voller spannender Eindrücke, Action und Entspannung gleichermaßen. Das Erfolgsrezept für Ihren perfekten Urlaub heißt: Eine gesunde Abwechslung zwischen Erholung und Erkundung.

Reisetyp: Ob Flugzeug, Mietwagen, Privat-Auto, öffentliche Verkehrsmittel, Bahn, Bus – Sie sind ein wahrer Allrounder!


Das könnte Sie auch interessieren

Vorsitzender von Tourismus für Alle Deutschland e.V.  Zum Interview

Darauf ist beim barrierefreien Reisen zu achten. Zur Checkliste

Geschäftsführer des videlis Seniorenreisen e.V. Zum Interview

© 2017 Ratgeber Treppenlift GmbH